Festplatte & SSD

Wir retten alle Festplatten:

  • Arten:
    3,5″ Festplatten, 2,5″ Festplatten (z.B. Laptop-Festplatten), 1,8″ Festplatten, SSD
  • Schnittstellen:
    SATA-Festplatten, ATA- / IDE-Festplatten, SCSI-Festplatten, SAS-Festplatten

Unverbindlich anfragen Jetzt meine Daten retten

So sieht die Datenrettung bei Festplatten aus:

Analyse

Bevor mit der Datenrettung begonnen werden kann, muss die Festplatte analysiert werden.

Dabei wird die Ursache des Datenverlusts durch unterschiedliche Techniken und Verfahren evaluiert. Dieses Verfahren bietet zwei Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Festplatten-Datenrettung. Einerseits können wir in manchen Fällen bereits während der Analyse Daten von der Festplatte retten und andererseits können wir dadurch feststellen welchen Defekt der Datenträger hat und somit muss nicht jede Festplatte in ein Reinraumlabor geschickt werden. Das spart Kosten und lässt uns ein günstiges Datenrettungsverfahren anbieten.

Nach der Analyse informieren wir Sie über den Defekt der Festplatte bzw. ob wir bereits Daten retten konnten.

Datenrettung

Sobald wir wissen, wo der Defekt der Festplatte liegt, können wir die Festplatte mit genau dem Verfahren retten, das wir bei der Analyse des Datenträgers ermitteln konnten. Das spart Zeit und somit Kosten.

Grundsätzlich ist bei der Datenrettung zwischen 2 Arten zu unterscheiden: logische Fehler und mechanische Schäden an der Festplatte.

Logische Fehler

Um einen logischen Fehler handelt es sich z.B. wenn Sie versehentlich Daten gelöscht haben, Ihre Festplatte formatiert haben oder die Partitionstabelle beschädigt ist. D.h. die Festplatte funktioniert technisch gesehen einwandfrei, die Hardware ist also nicht beschädigt. In solchen Fällen können wir meist die Daten retten, ohne die Festplatte zu öffnen und daher ohne ein Reinraumlabor zu beanspruchen.

Mechanischer Schaden

Sollte die Festplatte einen mechanischen Schaden wie z.B. Schäden an der Hardware durch Überspannung, Spannungsspitzen, Erschütterungen, Brand usw. haben, muss der Datenträger in ein Reinraumlabor gebracht werden. In einer solchen Umgebung kann die Festplatte geöffnet werden ohne verunreinigt zu werden. Die beschädigten Komponenten werden gewechselt bzw. repariert.

Die Kosten einer Datenrettung bei einem logischen Fehler sind niedriger als bei einem mechanischen Schaden, da kein Reinraumlabor benötigt wird.

So verpacken Sie Ihren Datenträger richtig

Festplatte-verpacken1

1. Statische Aufladung vermeiden

Elektrische Entladungen können bei einem magnetischen Datenträger (z.B. Festplatte) einen irreparablen Datenverlust verursachen. Daher sollten Festplatten in eine antistatische Folie gepackt werden.
Sollten Sie jedoch kein antistatisches Verpackungsmaterial zuhause haben, können Sie Ihren Datenträger auch in Zeitungspapier wickeln. Zeitungspapier hat nämlich ebenfalls die Eigenschaft, dass es sich nicht statisch auflädt.

Achtung: Verwenden Sie auf keinen Fall Styropor, da es sich statisch aufladen kann.

Festplatte-verpacken2

2. Rutschfest verpacken

Füllen Sie die Schachtel, in der Sie den Datenträger verschicken, mit Füllmaterial wie z.B. Schaumstoff. Auch hier können Sie die Schachtel mit Zeitungspapier ausfüllen. Wichtig ist nur, dass der Datenträger nicht in der Schachtel rutschen kann.

festplatte-verpacken3

3. Frachtbrief aufkleben

Damit Ihr Datenträger auch richtig zugestellt wird, ist es notwendig den Frachtbrief, den wir Ihnen per E-Mail zusenden, auf die Verpackung des Datenträgers zu kleben. Somit kann das Paket ohne Komplikationen zugestellt werden.


WICHTIGE HINWEISE ZUR KOSTENLOSEN ABHOLUNG:
Als Serviceleistung ist die Abholung Ihres Datenträgers an Ihrer Wunschadresse durch unseren Paketdienst kostenlos! Bitte beachten Sie hierbei, dass das Paket mit Ihrem defekten Datenträger die Maximalaußenmaße von 35 x 25 x 15 cm (Zentimeter) und ein Maximalgewicht von 2 kg (Kilogramm) nicht überschreitet, da wir ansonsten einen Aufpreis von € 5,- Pauschale für größere Pakete und ggf. zusätzlich € 5,- pro angefangenem weiteren Kilogramm verrechnen müssen. Dies gilt für alle Datenträger außer RAID-/ NAS-Systeme.


 

Unverbindlich anfragen Jetzt meine Daten retten