RAID / NAS

Die Experten für RAID-Rettung.

Der Ausfall eines Servers, auf dem wichtige Daten von Kunden und des Unternehmens gespeichert sind, kann für ein Unternehmen den Stillstand bedeuten. Wir wissen, ein Fehler eines RAID-Systems oder NAS muss so schnell wie möglich behoben werden. Füllen Sie jetzt unser Auftragsformular aus und wir bieten Ihnen sofort für Sie maßgeschneiderte Angebote an.

Egal welches RAID-System oder NAS Sie verwenden, langjährige Erfahrung und top ausgebildete Mitarbeiter kümmern sich darum und retten Ihre Daten!

Unverbindlich anfragen Jetzt meine Daten retten

 

Wir retten alle RAID Systeme: RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6, RAID 01 (0+1), RAID 10 (1+0), etc.

So funktioniert die Datenrettung bei RAID-Systemen:

Analyse

Während der Analyse Ihres RAID werden die Datenträger auf die Art des Fehlers bzw. der Beschädigung untersucht. Obwohl oft nicht alle Festplatten eines RAID für die Datenrettung benötigt werden, bitten wir Sie trotzdem uns alle Datenträger zukommen zu lassen. Oft können aus einer Festplatte Daten gerettet werden und aus einer anderen nicht.

Außerdem ist es wichtig die Art und den Hersteller des RAID -Controller zu kennen. Dadurch können wir eine exakte Analyse durchführen und die Datenrettung Ihres RAID so kostengünstig wie möglich gestalten.
Sobald wir die Analyse abgeschlossen haben, werden Sie von uns kontaktiert und Sie erhalten 2 Kostenvoranschläge: einen für die Economy- und einen für die Express-Datenrettung.

Datenrettung

Je nach Art der Beschädigung bzw. des Fehlers muss das RAID in unser Reinraumlabor geschickt werden, um dort die Festplatten zu öffnen. Das trifft hauptsächlich bei mechanischen Schäden zu. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um einen logischen Fehler. Hierbei ist kein Reinraumlabor nötig, was Zeit und somit Geld spart.

Logische Fehler bei RAID

Obwohl die Daten bei einem RAID redundant gespeichert sind, schützt dies zwar vor dem Ausfall einzelner Festplatten, nicht jedoch vor logischen Fehlern wie etwa einer Beschädigung der Partitionstabelle.
Der Vorteil gegenüber einem mechanischen Schaden liegt jedoch darin, dass man die Festplatten bei einem logischen Fehler nicht öffnen muss und daher nicht ins Reinraumlabor muss, da kein Hardwareschaden vorliegt.

Mechanische Schäden bei RAID

Trotz redundanter Bauweise kann es hin und wieder sein, dass zu viele oder gar alle Festplatten eines RAID ausfallen. Dies kann bei Überspannung, Brandschäden, usw. entstehen.
Mechanische Schäden sind meist sehr kostenintensiv und die Daten sind schwer wiederherzustellen, da in solchen Fällen zuerst die einzelnen Festplatten geöffnet, anschließend die beschädigten Einzelteile ausgetauscht bzw. repariert und zu guter Letzt die Daten wiederhergestellt werden müssen.

Zustellung der Daten

Sobald die Datenrettung erfolgreich abgeschlossen wurde, werden die geretteten Daten auf einem oder mehreren neuen Datenträgern gespeichert und Ihnen zugesandt. Sie können den oder die Leihdatenträger bis zu zwei Wochen behalten und uns anschließend zurückschicken oder Sie erwerben den oder die Leihdatenträger käuflich von uns.
Bei der Express-Datenrettung bieten wir Ihnen einen passwortgeschützten SFTP-Server, von dem Sie Ihre Daten ohne Verzögerung und von überall herunterladen können.

Kosten

Economy Standard Express
Abholung am nächsten Werktag (ausgeschlossen Wochenende) noch heute bis 18 Uhr (ausgeschlossen Wochenende) noch heute
Analysedauer 3 – 5 Tage 24 – 48 Stunden innerhalb von 24 Stunden
Datenrettung nur an Werktagen 24 / 7 ohne Wochenenden 24 / 7 inkl. Wochenenden
Versand kostenloser Versand kostenloser Versand kostenloser Express-Versand
SFTP-Zugang (für den Download Ihrer Daten) Nein Ja Ja
Analysekosten € 249,- (exkl. USt.)
€ 298,8 inkl. USt.
€ 399,- (exkl. USt.)
€ 478,8 inkl. USt.
€ 799,- (exkl. USt.)
€ 958,8 inkl. USt.

So verpacken Sie Ihren Datenträger richtig

Festplatte-verpacken1

1. Statische Aufladung vermeiden

Elektrische Entladungen können bei einem magnetischen Datenträger (z.B. Festplatte) einen irreparablen Datenverlust verursachen. Daher sollten Festplatten in eine antistatische Folie gepackt werden.
Sollten Sie jedoch kein antistatisches Verpackungsmaterial zuhause haben, können Sie Ihren Datenträger auch in Zeitungspapier wickeln. Zeitungspapier hat nämlich ebenfalls die Eigenschaft, dass es sich nicht statisch auflädt.

Achtung: Verwenden Sie auf keinen Fall Styropor, da es sich statisch aufladen kann.

Festplatte-verpacken2

2. Datenträger beschriften

Falls Sie uns nicht das gesamte RAID beziehungsweise NAS (mit Gehäuse) zukommen lassen, beschriften Sie bitte jede Festplatte, damit wir wissen in welcher Reihenfolge diese im RAID eingebunden waren.

3. Rutschfest verpacken

Füllen Sie die Schachtel, in der Sie den Datenträger verschicken, mit Füllmaterial wie z.B. Schaumstoff. Auch hier können Sie die Schachtel mit Zeitungspapier ausfüllen. Wichtig ist nur, dass der Datenträger nicht in der Schachtel rutschen kann.

festplatte-verpacken3

3. Frachtbrief aufkleben

Damit Ihr Datenträger auch richtig zugestellt wird, ist es notwendig den Frachtbrief, den wir Ihnen per E-Mail zusenden, auf die Verpackung des Datenträgers zu kleben. Somit kann das Paket ohne Komplikationen zugestellt werden.

 

Unverbindlich anfragen Jetzt meine Daten retten